Kategorie: Kunst im (öffentlichen) Raum

Rauminstallationen (Ideen)   Cut Outs Rangstreit der Tiere, 2020 Wettbewerbsbeitrag INTERVENTION IM TREPPENHAUS DER JEANNE-BAREZ-SCHULE, BERLIN PANKOW 22 Spiegel werden an beide Seitenwände des Treppenhauses angebracht. Die Umrisse der Spiegel bilden die Nasen von 12 verschiedenen Tieren nach. Diese sind die Protagonisten aus Gotthold Ephraim Lessings Fabel „Der Rangstreit der Tiere“. Die Fabel selber steht als […]

Weiterlesen

Cut Outs   Rauminstallationen (realisiert) 2 in 1 – Zweisam, 2020 Ina Geißler und Uschi Niehaus im Tempelhof Museum Eröffnungsrede am 23.1.2020 von Dr. Sabine Ziegenrücker „Zweisam“ – „einsam“ ergänzt man gedanklich unwillkürlich. 

Der Gegensatz, der hier eingebaut ist und sogleich anklingt, zweisam – einsam, die Auseinandersetzung mit ihm, sein Erkennen ist wesentliche Voraussetzung für […]

Weiterlesen

Rauminstallationen (Ideen) (FAG) Namenwand, 2019 Wettbewerbsbeitrag von Ina Geißler und Jens Betcke, häfner jiménez betcke jarosch landschaftsarchitektur gmbh GEDENKORT FRIEDHOF ALTGLIENICKE, 3. Preis (2019) Die Namen von über 1360 Menschen, die
auf engstem Raum ruhen, werden in angemessener Form dauerhaft sichtbar gemacht. Im Schatten der Mauer, vor der sie bestattet sind, erhält jeder einen eigenen Stein […]

Weiterlesen

Rauminstallationen (Ideen) beständig unbeständig Kunstwettbewerb Künstlerische Kommentierung Ernst-Thälmann-Denkmal, 2020 Unser Vorschlag hat das Ziel, zwei scheinbar entgegengesetzte Vorstellungen zu vereinen: A) Das Denkmal ist ein wichtiges und erhaltenswertes Zeugnis der Vergangenheit. Als eines der wenigen noch heute vorhandenen Denkmäler der DDR-Zeit birgt es die Möglichkeit, mental und leiblich Geschichte zu verstehen und mit den Werten der […]

Weiterlesen

Cut Outs   Rauminstallationen (realisiert) KUNFT, 2018 Ina Geißler und Fabian Lippert Die ortsbezogene Installation „KUNFT“ von dem Künstler- und Architektenduo Ina Geißler und Fabian Lippert besteht aus 5 spiegelnden Flächen, welche zum Mobile miteinander verbunden sind. Sie bewegen sich langsam in der Kirche und spiegeln ihren Innenraum wieder. „Die Installation soll nicht unbedingt dem […]

Weiterlesen

Rauminstallationen (Ideen) Freischwingen, 2017 Wettbewerbsbeitrag für den Neubau der Clay-Schule Einschließlich dem Neubau einer Sporthalle und der Gestaltung der Außenanlagen im Ortsteil Rudow/Neudecker Weg sollen für einen oder mehrere Standorte Kunstwerke entwickelt werden. Der Entwurf nimmt Bezug auf den Namensgeber der Schule, Lucius D. Clay und fordert eine Auseinandersetzung mit den „american values“ heraus. Der […]

Weiterlesen

Cut Outs   Wortbilder   Rauminstallationen (realisiert) Einander, 2017 Künstlerische Intervention zum Thema „ORNAMENT – Spurensuche in der Torgauer Stadtlandschaft“. EINANDER ist ein Buchstabenvorhang aus farbiger LKW-Plane. Er verhüllt den Zugang von der Schlossstraße zur Franziskanergasse in Torgau. Der durchlässige Vorhang ist jedoch frei passierbar. Das 4 x 7 m große Wortbild ruft die verschiedenen Gangarten unseres […]

Weiterlesen

Rauminstallationen (Ideen) Sarastros Auge , 2016 Wettbewerbsbeitrag Der U-Bahnhof Museumsinsel wird von dem Architekturbüro Dudler mit einem künstlichen Sternenhimmel in Anlehnung an das Bühnenbild von Schinkel zu Mozarts Zauberflöte ausgestattet. Ergänzend sollen die Hintergleiswände künstlerisch gestaltet werden. Der nächtliche Sternenhimmel des U-Bahnhofs Museumsinsel wird durch Himmelskörper ergänzt. Der Entwurf „Sarastros Auge“ besteht aus Fotografien von […]

Weiterlesen

Rauminstallationen (realisiert) Stadtplatz Grone, 2013 Das Bodenbild ist Ergänzung für den neu entstandenen Stadtplatz. Es ist ein Buchstabenrätsel, welches durch das Erlaufen von farbigen Tartanbahnen zu lösen ist. Das Bild besteht aus den Buchstaben des Ortsnamens GRONE. Die Buchstaben sind aus der Fußgängerperspektive als Ganzes nicht lesbar, man nimmt sie als großzügige und verschiedenfarbige Bögen […]

Weiterlesen

Rauminstallationen (Ideen) (Übertragung) Externe Einflüsse, 2013 Wettbewerbsbeitrag für den Innenhof/Schule der Nachrichtendienste Vorschlag sind zwei, sich in die Gartenarchitektur „ein- schleichende“ interne Kieselsteinbrunnen mit externer Steuerung Der Innenhof/Schule der Nachrichtendienste wird umfasst von einer 6-stöckigen Raster- Fassade. Diese trennt den Innenraum hermetisch von der Außenwelt, der vielbefahrenen Chausseestraße auf der einen Seite und dem beschaulichen […]

Weiterlesen