Statement

„In meiner Kunst betreibe ich eine intensive „Innenraumarbeit“ und erforsche die Komplexität menschlicher Emotionen zu den Themen Integrität, Authentizität und Identität. In meinen großformatigen Malereien und Installationen erkunde ich emotionale Brüche durch Darstellungen aufgebrochener Fassaden, tragbare „Körperzäune“ und transparente Gitterstrukturen, aus denen Texte räumlich hervortreten. In meiner jüngsten Werkphase untermale ich eigene Texte mit Tierporträts, um deren emotionalen Gehalt sichtbar zu machen. Während in meinen früheren Arbeiten der Hintergrund oft unter vielen Schichten verdeckt gewesen ist, rücken nun persönliche Themen mehr in den Vordergrund. Ich glaube, dass die Auseinandersetzung mit der eigenen inneren Welt zur Selbstbestimmung führt und deshalb subjektive Erfahrungen gesellschaftlich relevant sind.“

Zurück